Logo
Home Berichte Das Team Gästebuch Kontakt Impressum / Disclaimer"



Links

Ergebnisdienst

Thales Fanclub

SV Stahl Thale

Termine im März

04.03. 14:00
Punktspiel
SG Vorharz - Thale


11.03. 14:00
Punktspiel
Thale - Drohndorf / Mehringen


18.03. 11:00
Punktspiel
Winningen - Thale


20.03. Burzeltach
Nicole Kronberg


25.03. 14:00
Punktspiel
Thale - Bebitz


Routinierte Oberharzerinnen holen Pokal des Kfv Harz

Elbingerode erspielte sich beim Ehemaligentreff des Kfv Harz den 1. Platz vor jungen Vertreterinnen des Verbandsligisten Wernigerode. Thale als Kreismeister des LK Salzland wurde auf Grund des Turnierverlaufs etwas unter Wert Dritter.
Anlass dieses Turniers war ein Versprechen der Verantwortlichen des Harzkreises, den Frauenfußball nicht zu vernachlässigen, auch wenn im Moment dort kein Ligabetrieb stattfindet. Von den derzeitigen Teams werden aktuell die Kreise Salzland, Börde, Goslar -, sowie die Landes- und Verbandsliga bespielt.
Die Favoritenrollen waren demnach einigermaßen klar definiert und bei den höherklassig spielenden Teams zu suchen, Thale wurde eine „Underdogrolle“ prognostiziert.
Dieser wurden sie im ersten Spiel gegen WR eigentlich schon gerecht. Die Grünen waren spielbestimmend, 2x gingen sie in Führung. Leider wurden fahrlässig hochkarätige Chancen ausgelassen, den Wernigeröderinnen reichten etwas Glück und 2 ½ Chancen zum 2:3 Endstand aus Thalenser Sicht.
Im zweiten Spiel der Bodestädterinnen gegen den späteren Turniersieger dann der Schock. Tina Elsner, Stürmerin mit Torgarantie verletzte sich schwer und fällt aus. Thale liegt zu diesem Zeitpunkt in Führung, wirkt dann aber gelähmt wegen der Verletzung und verliert noch 1:2 gegen ab da durchmarschierende Elbingeröderinnen.
WR als Mitfavorit patzt gegen die SG Hoym Vorharz (1:1), dennoch kristallisiert sich ein Zweikampf um den Sieg heraus.
Auch um Platz 3 gab es ab der Mitte des Turniers mit Thale, die alle folgenden Spiele „zu Null“ gewannen, und Hoym nur noch 2 Aspiranten.
Und das Schlusslicht stand noch nicht fest.
Der Spielplanzufall ließ alle Platzierungsspiele zu echten Endspielen werden und versprach damit Spannung bis zum Schluss.
Im vorletzten Spiel ging es zwischen Osterwieck und der SG Groß Quenstedt / Alsleben um die rote Laterne, die durch ein 0:1 an die Eintrachtmädels ging. Davor ging es im Spitzenspiel um den Turniersieg. Die TUS gewann eher glanzlos, aber letztlich ob des routinierten Auftretens verdient dieses Spiel gegen die Verbandsligavertretung aus WR.
Das letzte Spiel des Tages bestritten die Vertreter des Altkreises QLB, Hoym und Thale.
Letztgenannte trafen 2x, hielten den Kasten hinten sauber und sicherten sich mit den Turniertoren von Teresa Kellmann (4x)und Nicole Suldt (6x) den 3. Podiumsplatz.
Beste Genesungswünsche an Tina Elsner von allen Beteiligten zeigen auch den freundschaftlichen Charakter dieses weitgehend sehr fairen Turniers.

Endstand
1. TUS Elbingerode    (18 Punkte   +11 Tore)
2. MSV Wernigerode    (13 Punkte   +7 Tore)
3. SV Stahl Thale    (12 Punkte   +9 Tore)
4. SG Hoym / Vorharz    (10 Punkte   +5 Tore)
5. SV G/G Ströbeck    (6 Punkte   -9 Tore)
6. TSV Gr. Quenstedt / Alsleben    (3 Punkte   -7 Tore)
7. SV Eintracht Osterwieck    (0 Punkte   -11 Tore)



Thale holt Hallentitel

SV Stahl Thale - Fichte Latdorf 1:1 (1:1)

TSG Unseburg/Tarthun - SV Stahl Thale 1:9 (0:3)

Timmenrode - Thale 1:4 (0:2)

SV Stahl Thale - Askania Bernburg 5:2 (2:1)

SV Stahl Thale - BSC Biendorf 3:0 (1:0)

TUS Bebitz - SV Stahl Thale 1:4 (1:2)

SV Stahl Thale - SSV Eintracht Winningen 6:1 (4:0)

FSV Drohndorf/Mehringen - SV Stahl Thale 2:4 (0:4)

SV Stahl Thale - SG Vorharz Hoym 6:1 (2:1)

Blau/Weiß Etgersleben - SV Stahl Thale 0:12 (0:4)

Blau/Weiß Breitenhagen - SV Stahl Thale 2:3 n.V. (2:2)