Thale - Stiege / Neinstedt 9:0 (5:0)
Der erste Schritt ist gemacht. Thale erledigte seine Hausaufgaben mit dem Sieg gegen die Neuformierte SG aus Stiege und Neinstedt.
Überraschend dabei war die Höhe des Ausgangs, immerhin fehlte krankheitsbedingt Thales 80 Tore Duo Elsner / Suldt.

Aber der Rest des erfolgreichsten Teams der letzten 2 Jahre war da.
Mit dabei auch Neuzugang Nicole Schrader, die die Harzliga bereits kennt, und die sich nahtlos ins Team einfügt. Mit super Einstand.
Schon nach 3 Minuten war sie nach Vorlage von Manuela Eichler erfolgreich. Artig bedankte sie sich sich kurz danach mit toller Hereingabe, welche Eichler verwertete (8.), die dann auch das 3:0 machte und für zwei weitere Tore auflegte (12.,27.). Gothe, nach längerer Pause auch wieder im Team, staubte gekonnt ab. Dem ging eine tolle Hackenablage von Schrader voraus.
Den Halbzeitstand stellte dann Uli John ein, nach dem sie einem Torschuss nachsetzte (35.).

Die 2. Hälfte gehörte Teresa Kellmann.
Ihr lupenreiner Hattrick innerhalb von 10 Minuten brachte die endgültige Entscheidung (48.,55.,58.). Vorarbeiterin dafür war zweimal Nicole Schrader, einmal Uli John.
Für den 9:0 Endstand sorgte M. Eichler mit ihrem ebenfalls 3. Treffer. Allein tankte sie sich an der vielbeinigen Abwehr vorbei und schloss mit einem Gewaltschuss ab.

Der zu keiner Zeit gefährdete Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung, kann aber noch kein Indiz sein für kommende Aufgaben.
Zu leicht machten es recht harmlose Gegner den Platzfrauen.
Fenster schließen