Stiege / Neinstedt - Thale 1:18 (0:7)
Mit dem höchsten Sieg der Saison verabschiedet sich Thale nun auch in die Winterpause und verbringt Diese aktuell auf Tabellenplatz 2.

Auf schwerem Boden ließen gut aufgelegte Thalenserinnen dem Gastgeber keine Chancen.
Bereits nach 3 Minuten stand es 2:0. Beide Male traf Manu Eichler, die an diesem Tag insgesamt 7x erfolgreich war.
Der Gegner war mehr als defensiv eingestellt, stand komplett vor dem eigenen Strafraum.
Und obwohl sich die Stahl Damen diesem bewegungsarmen Spiel immer wieder anpassten gelang es ihnen bis zur Pause, den Torevorsprung auf 7:0 auszubauen.
Torschützen waren Tina Elsner (2x), Jenny Behm, Eichler und Teresa Kellmann.

Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Massive Defensive der Gastgeber, zu Fünft angreifende Gäste und eine frierende, weil unbeschäftigte Thalenser Schlussfrau.
Den Torreigen der 2. Hälfte eröffnete Elsner, auch Behm und Eichler waren wieder erfolgreich.
Weiterhin trafen Nicole Suldt und Thale Rückkehrer Madlen Richter je 2x.

Den Ehrentreffer der Heimsieben ließ Thale in Minute 65 zu. Ein wahllos nach Vorn geschlagener Ball erreichte Manuela Eindler, die Siegerin beim Eins gegen Eins mit Thales Schlussfrau blieb.
Fenster schließen